Wer ist tellthestory?

tellthestory – dahinter stecken zwei langjährig erfahrenen Werbetexter & Konzeptioner: Katharina Blumenberg und Stefan Müller.

 

Katharina Blumenberg

– Universität: Abschluss in Germanistik und Kunstgeschichte (M.A.)
– Volontärin Weidle Verlag, Bonn
– Weiterbildung “Neue Medien”
– Online-Redakteurin DeTeSat, Deutsche Telekom
– Journalistin a.a. für Bonner General-Anzeiger
– Werbeagentur Ogilvy & Mather Special
– Werbetexterin, frei seit 2003

Katharina Blumenberg

Texterin

Stefan Müller

– Ausbildung: Kaufmann
– Universität: Abschluss in Philosophie, Psychologie und Germanistik (M.A.)
– Vertriebsmitarbeiter PostCom, Deutsche Post AG
– Journalist
– Technischer Redakteur CANBOX und Sign Software Technology
– TechWriter IT, seit 2000
– Werbe-Texter, seit 2003

Stefan Müller

Texter

Na, da sind Sie ja! Und jetzt wollen Sie mehr wissen über uns als Storyteller – und ob wir das überhaupt können. Wenn ich Ihnen jetzt erzähle, dass ich auf der Uni war, Germanistik & Kunstgeschichte studiert habe, dann mehrere Jahre in Unternehmen und Werbeagentur als Texterin gearbeitet habe, dann bringt Sie das auf den Gedanken: „Einen ordentlichen Text wird die wohl schreiben können. Und Storytelling?” Deshalb will ich Ihnen erzählen, was ich einmal in Wyoming erlebt habe, als ich mit einem Typen namens Roy Rogers unterwegs war …

Lässig lehnt sich Roy Rogers aus Wyoming im Sattel zurück und zündet sich eine Zigarette an. Ein Coal-Train rumpelt schwer beladen an ihm vorbei durch die menschenleere karge Gegend. Bestimmungsort der 10.339 t Ladung ist wieder einmal eines der Kraftwerke im Süden der USA. Denn dort landen 90% der Kohle aus der Mine “Belle Ayr” bei Wyoming. Ein Kohlezug ist mehr als 8 x so lang wie ein ICE der neuesten Generation. Mehrmals täglich werden 114 Wagen durch ausgefeilte Logistik in nur einer Stunde zu je 90,7 t beladen und auf die Reise geschickt. Und deshalb muss Roy Rogers auch ein paar Minuten am Gleis warten, bis der gesamte Zug an ihm vorübergefahren ist. Denn der hat immerhin eine Länge von 1,6 km. Ganz schön lang, finden Sie?

RAG Coal International hat das besonders gefallen – als Teaser-Seite in ihrem Geschäftsbericht. Dann habe ich gleich noch mehr solcher Erlebnisse geschrieben, indem ich mich für RAG zu den Pyramiden und auf diverse Baustellen mit Riesen-Trucks aufgemacht habe. Und das hat wiederum mir so gut gefallen, dass ich solche Reisen jetzt öfters unternehme … für ganz viele Kunden. Mit Storytelling eben.

...Stories aus der Feder von Katharina Blumenberg...

Ein Beispiel, für RAG Coal International.

Eigentlich trinke ich so gut wie nie Coca-Cola – und doch gab es einen Moment in meinem Leben, in dem ich unbedingt eine trinken wollte. Nämlich nachdem ich den folgenden Text fertig hatte, mit dem ein Newsletter für einen unserer Kunden beginnt:

Es ist heiß und der Staub senkt sich langsam über die verlassene Piste. Draußen vor dem maroden Caféhaus am Rande des Dorfes stehen drei wackelige Tische mit Stühlen aus Eisenrohr auf der schmalen Veranda. In dem dürftigen Schatten eines löchrigen Sonnenschirms sitzen zwei Männer. Sie schweigen und starren die ansteigende Straße hinauf, die mitten durch das Dorf führt. Links und rechts Lehmhäuser, zwischen ihnen nichts als Sand und Steine. Auf dem Tisch vor den Männern stehen zwei Gläser und leere Flaschen.

Es ist halb vier am Nachmittag, unter der Woche gibt es hier so gut wie nichts. Am Ende der Woche ist Markt, und für die Kinder des 200-Seelen-Dorfes sind es 10 km Entfernung bis zur nächsten Schule. Fremde kommen hier nicht her, für Lastwagen sind die Pisten fast immer unpassierbar, einen 100-Dollar-Laptop hat auch noch keiner gesehen. Aber auf ein Angebot können hier alle zählen: die Verfügbarkeit der braunen, süßen koffeinhaltigen Brause, die in den Gläsern der Männer auf der Veranda bis dicht unter den Rand schäumt: auf Coca-Cola. Und ein Radfahrer, der jetzt über die Kuppe im Leerlauf die Straße zwischen den Häusern hinunterrollt, ist einer der feinabgestimmten Kanäle, durch den dieser Service das Dörfchen erreicht: auf dem Gepäckträger drei große rote Kisten mit einem der bekanntesten Markenzeichen der Welt …

Do you want a coke? Okay – give me a sign.

...Stories aus der Feder von Stefan Müller...

Ein Beispiel, für die Agentur face to face.

Erzählen Sie mal ... was können wir für Sie tun?

5 + 10 =

Mit dem erfolgreichen Versand werden die von Ihnen eingegebenen Daten automatisiert und verschlüsselt an uns übertragen. Wir verwenden diese Daten ausschließlich zur Kontaktaufnahme mit Ihnen – und geben diese niemals ungefragt an Dritte weiter. 

Weitere Infos zum Datenschutz nach der DSGVO finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

tellthestory mag Cookies - denn so sehen wir, was gefragt, gesucht, geliebt wird. Ist das ok?
Mehr zum Cookie-Angebot steht in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen